Ihr externer Datenschutzbeauftragter (DSB)

Datensicherheit und Datenschutz sollten Chefsache sein, denn Chefs haften persönlich dafür, wenn mal etwas schief läuft.

Warum ein externer DSB heute so clever ist

Mit der Auslagerung des DSB spart Ihr Unternehmen deutlich Kosten und
entbindet sich von der Steuerung des Mitarbeiters.

Vergleich Kosten interner vs. externer Datenschutzbeauftragter DSB Datenschutzberatung DSGVO-BeratungVergleich Kosten interner vs. externer Datenschutzbeauftragter DSB Datenschutzberatung DSGVO-Beratung

Ein extern beratender Datenschutzbeauftragter erzeugt in der Regel nur ca. 1/3 der Kosten, die ein intern berufener Mitarbeiter kosten würde. Hinzu kommen noch weitere gravierende Vorteile:

Ein externer Daten-schutzbeauftragter:

Häkchen Checkmark grün

muss sich ständig weiterbilden, weil er davon lebt

Häkchen Checkmark grün

ist nicht unkündbar und kann ersetzt werden

Häkchen Checkmark grün

muss disziplinarisch nicht geführt werden

Häkchen Checkmark grün

kommt nicht in Konflikt mit anderen Aufgaben

Häkchen Checkmark grün

fokussiert sich stets auf sein Kerngeschäft

Unsere Aufgaben als Ihr
Datenschutzbeauftragter (DSB)

Als externer Datenschutzbeauftragter übernehmen wir die Verantwortung für alle personenbezogenen und darüber hinaus für alle anfallenden Daten Ihres Unternehmens. Dabei bilden wir die Schnittstelle zwischen dem Management und den Mitarbeitern Ihres Unternehmens sowie bei Bedarf zu den öffentlichen Meldestellen. Die Umsetzung und DSGVO-Beratung erfolgt nach dem PDCA-Modell.

Häkchen Checkmark

Überprüfen der Gesetzeslage

Häkchen Checkmark

Erstellen von TOM's

Häkchen Checkmark

Risikoanalyse & -bewertung

Häkchen Checkmark

Gewährleistung des Datenschutzniveaus

Häkchen Checkmark

Überwachung der DSGVO-Konformität

Häkchen Checkmark

Erstellen von Verarbeitungstätigkeiten

Häkchen Checkmark

Schulung der Mitarbeiter (Awareness Kampagnen)

Häkchen Checkmark

Aufbau und Pflege eines Datenschutzmanagementsystems (DSMS)

Häkchen Checkmark

Schnittstelle zu Meldestellen

Flexible Pakete für einen soliden Datenschutz

Unsere Service-Pakete machen Ihnen den Einstieg in das Thema Datenschutz und Datensicherheit einfach. Sorgen Sie sich nicht damit, welcher Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen am besten die Aufgaben übernehmen kann, sondern lehnen Sie sich zurück und vertrauen auf einen flexiblen und kompetenten Partner, der im Sinne des Unternehmens handelt.

basic
139 €
mtl.
Für Kleinstunternehmen, die i.d.R. keinen DSB stellen müssen, aber dennoch einen Ansprechpartner rund um das Thema Datenschutz benötigen.
Häkchen Checkmark Schwarz
Ansprechpartner in Datenschutzfragen
Häkchen Checkmark Schwarz
Einmalige Bestandsaufnahme
Häkchen Checkmark Schwarz
Datenschutzberatung
ADVANCED
ab 299 €*
mtl.
Für klein- oder mittelständige Unternehmen, die aufgrund ihrer Größe oder des Datenumfangs verpflichtet sind, einen DSB zu stellen.
Häkchen Checkmark Weiß
Ansprechpartner in Datenschutzfragen
Häkchen Checkmark Weiß
Einmalige Bestandsaufnahme
Häkchen Checkmark Weiß
Datenschutzberatung
Häkchen Checkmark Weiß
Offizielle Nennung im Innen- / Außenverhältnis
Häkchen Checkmark Weiß
Kontinuierliche Überwachung des Datenschutzes
Häkchen Checkmark Weiß
Schulung der Mitarbeiter
Enterprise
ab 449 €*
mtl.
Für kleine, mittelständige oder größere Unternehmen, die eine Vielzahl von personenbezogenen Daten verarbeiten oder der KRITIS-Regelung unterliegen.
Häkchen Checkmark Schwarz
Ansprechpartner in Datenschutzfragen
Häkchen Checkmark Schwarz
Einmalige Bestandsaufnahme
Häkchen Checkmark Schwarz
Datenschutzberatung
Häkchen Checkmark Schwarz
Offizielle Nennung im Innen- / Außenverhältnis
Häkchen Checkmark Schwarz
Kontinuierliche Überwachung des Datenschutzes
Häkchen Checkmark Schwarz
Schulung der Mitarbeiter
Häkchen Checkmark Schwarz
Aufbau und Pflege eines Datenschutzmanagementsystems
Häkchen Checkmark Schwarz
Monatliches Reporting
* Die Preise sind abhängig von der Anzahl Mitarbeiter im Unternehmen

Fragen und Antworten rund um den Datensicherheits-beauftragten (DSB)

Wann muss ein Unternehmen / eine Institution einen DSB bestellen?

FAQ öffnen
Ein Unternehmen muss einen DSB bestellen, wenn ein Unternehmen 10 oder mehr Personen beschäftigt, die personenbezogene Daten des Unternehmens verarbeiten oder wenn die Kerntätigkeit des Unternehmens in der regelmäßigen und systematischen Bearbeitung personenbezogener Daten liegt. Auch behördliche und öffentliche Stellen haben einen DSB zu stellen (ausgenommen: Justiz).

Müssen Soloselbständige oder Kleinunternehmen einen DSB stellen?

FAQ öffnen
Nein. Handelt es sich jedoch um ein Unternehmen kleiner als 10 Mitarbeiter, deren Kerntätigkeit jedoch die regelmäßige und systematische Bearbeitung personenbezogener Daten beinhaltet, ist auch hier das Stellen eines DSB Pflicht. Ferner wird auch allen anderen kleineren Unternehmen angeraten, einen DSB an ihrer Seite zu haben. In der heutigen Zeit werden fast überall personenbezogene Daten verarbeitet, die der Kleinunternehmer gerne übersieht. Für diese Zielgruppe bieten wir einen besonderen Service (siehe Leistungstabelle auf dieser Seite).

Warum ist ein externer DSB i.d.R. wirtschaftlicher als ein bestellter Mitarbeiter im eigenen Unternehmen?

FAQ öffnen
Ein intern bestellter DSB ist unkündbar, muss sich ständig fortbilden und hat meist eine Hauptaufgabe im Unternehmen, der er weiter nachzugehen hat. Zudem muss ein interner DSB disziplinarisch geführt werden. Ein externer DSB hingegen ist verpflichtet, sich ständig auf eigene Kosten fortzubilden und übernimmt meist mehrere Aufgaben eines DSB, aus denen sein Know-how ständig anwächst und gewinnbringend für das Unternehmen eingebracht wird. Bei Bedarf kann der externe DSB kurzfristig ausgetauscht werden.

Welche Aufgaben umfasst die Position eines DSB?

FAQ öffnen
Ein DSB verantwortet alle Bereiche eines Unternehmens, in denen Daten sowie speziell personenbezogene Daten nach EU-DSGVO verarbeitet werden. Er unterrichtet und berät die Unternehmensführung in allen Themen des Datenschutzes, überwacht die Einhaltung der damit verbundenen Gesetze, pflegt und überwacht die Verfahrensanweisungen, sensibilisiert Mitarbeiter und ist erster Ansprechpartner für die Datenschutz-Aufsichtsbehörden.

Worin besteht der Unterschied eines DSB und eines ISB/CISO (Informationssicherheitsbeauftragter)?

FAQ öffnen
Ist der DSB lediglich für die ordnungsgemäße und sichere Verarbeitung interner und personenbezogener Daten nach EU-DSGVO verantwortlich, obliegt dem ISB/CISO auch der darüber liegende gesamte Informationsschutz eines Unternehmens. Dies können z.B. Zugangssysteme, Überwachungssysteme, Sicherheitssysteme und Sicherheitsabläufe sein, die den Schutz eines Unternehmens nach außen sicherstellen. In größeren Unternehmen arbeiten der DSB und der ISB/CISO Hand in Hand, wobei auch der ISB den DSB in Personalunion stellen kann.

Wer haftet im Fall eines EU-DSGVO-Verstoßes und wie hoch kann ein Bußgeldbescheid ausfallen?

FAQ öffnen
Bei einem Verstoß gegen die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) können Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des Vorjahresumsatzes erlassen werden. Auch wenn ein DSB im Unternehmen bestellt ist, entbindet dies die Geschäftsführung von keiner Haftung. Zudem ist zu beachten, dass die Geschäftsführung bei Verstößen gegen den Datenschutz auch privat haftbar ist.

Kann eine Versicherung gegen EU-DSGVO-Verstöße abgeschlossen werden?

FAQ öffnen
Nein. Jedoch gibt es Versicherer, die eine DSGVO-Rechtsschutzversicherung anbieten, die Kosten eines Rechtsstreits, Anwalts- und Gerichtskosten sowie eventuell anfallende Sachverständigenkosten abdecken. Eine Versicherung deckt jedoch nie einen rechtsgültigen Bußgeldbescheid eines Datenschutz-Verstoßes ab.